Grafik
Das BioMethan-Kuratorium (BMK) ist eine gemeinsame Initiative des BRM Bundesverband Regenerative Mobilität (ehem. BBK e.V.) und der FEE Fördergesellschaft Erneuerbare Energien e.V. zur Unterstützung des Aufbaus einer Biomethan-/Bioerdgaswirtschaft geschaffen. Grundlage für die Gründung am 21. Mai 2008 in Berlin waren Ergebnisse aus Hemmnisanalysen und strategische Erkenntnisse u.a. im EU-Projekt REDUBAR im Programm Intelligente Energie Europa (EIE/06/221/SI2.442663).

Das BMK arbeitet als branchenübergreifende Plattform von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Verbänden und Institutionen entlang der gesamten Wertschöpfungsketten von Biomasse oder Reststoffen über Biogas zu Biomethan oder über Brenngas zu synthetischem Erdgas (Bio-SNG synthetic natural gas) bis hin zu allen Anwendungsformen (Einspeisung in das Erdgasnetz oder in Mikronetze, Nutzung als Automobilkraftstoff oder als Industriegas etc).

Das BMK ist Dienstleister und Vertreter ihrer gemeinsamen Interessen in Wirtschafts- und Finanzpolitik, Forschung und Entwicklung, technischer und kommerzieller Anwendung.

Das Kuratorium trifft sich dreimal in Jahr und befasst sich alternierend mit wirtschaftsstrategischen und technischen Inhalten.